Neuste Artikel

Artikel mit Video



Divertikulitis – minimal-invasive Behandlung

Divertikulitis ist eine Zivilisationskrankheit des Dickdarmes, bei der sich Ausstülpungen der Schleimhaut entzünden.

Divertikel, Ausstülpungen der Dickdarmwand, verursachen an und für sich keine Beschwerden. Ob man sie hat oder nicht bestimmen genetische Veranlagung und Ernährungsgewohnheiten. Je älter man wird und je ballaststoffärmer man sich ernährt, desto höher ist das Risiko, Divertikel zu entwickeln. Beschwerden entstehen nur, wenn sich die Divertikel entzünden, eine Divertikulitis entsteht. Die Entzündung kann zu einem Darmdurchbruch, Abszessen, Vernarbung und Engstellenbildung sowie Fisteln zu anderen Organen führen. Symptome können starke Bauchschmerzen im linken und teilweise auch rechten Unterbauch sein. Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wer muss operiert werden – wer soll operiert werden?

In der Sendung praxis gsundheit „Moderne Darmchirurgie“ spricht David Staudenmann mit Dr. med. Walter Brunner und einer Patientin über Divertikulitis, eine Dickddarmerkrankung.

Heute geht es mir sehr gut

Susanne Zehnder Häfeli, Patientin

September 2013

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.