Neuste Artikel

Artikel mit Video



Anzeige

Sodbrennen – Mittel gegen die Refluxerkrankung

ExpertInnen: PD Dr. Marc Schiesser

Reflux nennt man das krankhafte Aufstossen von saurem Magensaft. Dabei fliesst der Saft in die Speiseröhre zurück, was zu Entzündungen der Speiseröhre und Schmerzen führen kann. Ca. 20% der Bevölkerung sind davon betroffen.

Der Reflux tritt oft nachts auf, wenn man im Bett liegt, manchmal aber auch beim Sport, wenn der Bauch angespannt ist und der Druck im Bauch grösser ist. Patienten tragen ein höheres Risiko für Speiseröhrenkrebs, weil sich die Schleimhaut aufgrund des sauren Milieus verändert. Das Sodbrennen kann mit Medikamenten (Protonenpumpenhemmer) oder operativ behandelt werden. Wie verläuft eine Reflux-Operation? Und was sind die Vorteile eines solchen Eingriffs?

In der Sendung praxis gsundheit «Wenn der Magen brennt» spricht David Staudenmann mit Dr. Marc Schiesser und einem Patienten über den Ursprung sowie Mittel gegen Reflux.

Ich würde die OP jederzeit weiterempfehlen

Alain Fischer, Patient

September 2013

 

Unsere Beiträge bieten Ihnen hochwertige und verlässliche Informationen. Dafür stehen namhafte Expertinnen und Experten, sowie die journalistische Sorgfalt eines erfahrenen TV-Teams.

ExpertInnen:
PD Dr. Marc Schiesser, Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie, Leitender Arzt Chirurgie, Kantonsspital St. Gallen
Moderation:
David Staudenmann, CEO und Mitinhaber santémedia AG, Moderator medizinischer und gesundheitspolitischer TV-Sendungen
Patientenerfahrung:
Patient, Erfahrungsbericht Magenbrennen, Reflux
Produktion:
Amanda Epper, Leiterin Produktion
Herausgeber:
santémedia AG, Bern, spezialisiert auf Kommunikation im Gesundheitswesen, realisiert seit 2001 eigene, redaktionelle medizinische und gesundheitspolitische TV-Sendungen und ist in der Schweiz Marktführerin in diesem Bereich.
Beitrag erstellt:
18.09.2013
Letzte Überprüfung:
20.01.2022

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.