Neuste Artikel

Artikel mit Video



Anzeige
Lunge  •  Medizin

Lungenfibrose – wenn die Lunge vernarbt

ExpertInnen: PD Dr. med. Christophe von Garnier

Die idiopathische Lungenfibrose ist eine chronische Erkrankung, bei der verstärkt Bindegewebe zwischen den Lungenbläschen gebildet wird und vernarbt. Das Lungenvolumen nimmt stetig ab.

Vernarbung des Lungengewebes ist ein fortschreitender Prozess, der zum Tode führen kann. Die Ursache sind bei einer idiopathischen Form der Lungenfibrose unbekannt. Symptome sind vor allen Reizhusten und Atemnot. Mithilfe der Computertomographie kann der Lungenspezialist das typische Honigwabenmuster des vernarbten Gewebes erkennen.

Die Erkrankung kann bislang nicht geheilt werden. Mit Medikamenten und zusätzlichem Sauerstoff kann der Verlauf der Lungenfibrose verlangsamt und erträglicher gemacht werden. Kann eine Spenderlunge transplantiert werden, bedeutet das für den Patienten mehr Lebensqualität und eine womöglich verlängerte Lebensdauer.

In der Sendung praxis gsundheit «Idiopathische Lungenfibrose» spricht David Staudenmann mit PD Dr. med. Christophe von Garnier und einem Patienten über die idiopathische Lungenfibrose, eine aggressive und chronische Lungenerkrankung.

die neue Lunge ist mein grösstes Glück

Urs Rothermann, Patient

Oktober 2014

 

Unsere Beiträge bieten Ihnen hochwertige und verlässliche Informationen. Dafür stehen namhafte Expertinnen und Experten, sowie die journalistische Sorgfalt eines erfahrenen TV-Teams.

ExpertInnen:
PD Dr. med. Christophe von Garnier, Facharzt FMH für Pneumologie, Chefarzt und Klinikleiter am Spital Tiefenau, Spitalnetz Bern
Moderation:
David Staudenmann, CEO und Mitinhaber santémedia AG, Moderator medizinischer und gesundheitspolitischer TV-Sendungen
Patientenerfahrung:
Patient, Erfahrungbericht idiopathische Lungenfibrose
Produktion:
Amanda Epper, Leiterin Produktion
Herausgeber:
santémedia AG, Bern, spezialisiert auf Kommunikation im Gesundheitswesen, realisiert seit 2001 eigene, redaktionelle medizinische und gesundheitspolitische TV-Sendungen und ist in der Schweiz Marktführerin in diesem Bereich.
Beitrag erstellt:
15.10.2014
Letzte Überprüfung:
20.01.2022

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.