Neuste Artikel

Artikel mit Video



Leber  •  Medizin

Hepatitis C – Leberentzündung durch Infektion

Hepatitis ist eine infektiöse Leberentzündung, die durch das Hepatitis C Virus ausgelöst werden kann. Nicht immer verspüren Betroffene typische Symptome.

Die Infektion geschieht vor allem über das Blut. Ungefähr ein Drittel der Schweizer Patienten haben sich schon vor 1980 angesteckt, als man in der Medizin den Hepatitis C Virus noch nicht gekannt hat. Auch ehemalige oder aktive Drogenabhängige werden häufig durch unsaubere Spritzen angesteckt. Eine Übertragung durch Geschlechtsverkehr oder das gemeinsame Benutzen von Rasierklingen oder Zahnbürsten ist sehr unwahrscheinlich.

Steckt man sich mit dem Hepatitis C Virus an, kann es sein, dass der Körper es schafft, den Virus komplett zu bekämpfen. Leider gelingt das in über 80% der Fälle nicht. Bei den meisten Betroffenen äussern sich die Symptome nicht so stark – sie fühlen sich lediglich etwas abgeschlagen. Andererseits kann es bei einer akuten Leberentzündung sein, dass diese mit Gelbsucht, gelber Haut und grossem Krankheitsgefühl einhergeht. Besteht Hepatitis C länger als 6 Monate, spricht man von chronischer Hepatitis C.

Das Virus vermehrt sich in der Leber und wird von dort durch das Blut in den Körper ausgeschwemmt. Das lange Verbleiben des Virus in diesem Organ löst meistens eine Entzündung der Leber aus. Durch die Entzündung vernarbt das Gewebe – oft über Jahre – zunehmend. Diese Entwicklung kann zur Leberzirrhose führen. Dies hat auch zur Folge, dass das Risiko für das Entstehen von Leberkrebs ansteigt.

Es gibt heute gute Medikamente, mit denen die Entzündung nach ungefähr 10-12 Wochen ausheilen kann. Jedoch übernehmen die Krankenkassen den sehr hohen Medikamentenpreis nur, sofern ein fortgeschrittener Krankheitsgrad von 3 oder 4 vorliegt.

In der Sendung praxis gsundheit „Hepatitis C – (k)ein Problem?“ spricht David Staudenmann mit Dr. med. Christian Ruis und einem Patienten über Hepatitis C.

Die Hepatitis C ist ausgeheilt

Alfred Moosberger, Patient

September 2016

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.