Neuste Artikel

Artikel mit Video



Diagnose und Behandlung beim Chiropraktor

Der Chiropraktor hilft nicht nur bei Rückenschmerzen, sondern ist auch Ansprechpartner bei Problemen am ganzen Bewegungsapparat oder sogar bei organischen Schäden. Er stellt medizinische Diagnosen und arbeitet eng mit anderen Spezialisten zusammen.

Der Chiropraktor behandelt nicht nur manuell mit seinen Händen, sondern ist auch dazu befähigt, medizinische Diagnosen zu stellen. Diese müssen nicht immer den Rücken betreffen. Entdeckt der Chiropraktor zum Beispiel auf der Haut auffällige Läsionen und hegt den Verdacht eines Melanoms, kann er den Patienten zum Dermatologen schicken. Als zuverlässiger Diagnostiker entdeckt der Chiropraktor oft zusätzliche körperliche Missstände und arbeitet mit anderen Spezialisten zusammen.

Der Chiropraktor verfügt aufgrund seines medizinischen Verständnis und manuellem Können über die Kompetenz zu entscheiden, wann eine Operation überflüssig ist und das Problem mit konservativer Behandlung behoben werden kann. So können viele unnötige Operationen vermieden und das Wohlbefinden des Patienten wiederhergestellt werden.

In der Sendung praxis gsundheit „Vielseitige Chiropraktik“ spricht David Staudenmann mit Dr. Marco Vogelsang und einem Patienten über die vielseitige Tätigkeit eines Chiropraktors.

Es geht langsam wieder vorwärts

Hermann Grünenfelder, Patient

April 2017

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.