Neuste Artikel

Artikel mit Video



Spitalplanung – was bleibt übrig?

Die Ostschweizer Spitalplanung soll auf den Kopf gestellt werden. Dies besagt die Studie, welche die Industrie- und Handelskammer St. Gallen-Appenzell (IHK) in Auftrag gegeben hat.

Vier Kleinspitäler sollen umgenutzt, grosse Spitäler neu gebaut werden.

In der Sendung praxis gsundheit “Spitalplanung – was bleibt übrig?” diskutiert David Staudenmann mit Kurt Weigelt und Thomas Müller über die Spitalplanung und was übrig bleibt.

Die Zukunft unserer Spitäler verdient eine offene Diskussion

Dr. iur. Kurt Weigelt

August 2013

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.