Neuste Artikel

Artikel mit Video



Anzeige

Implantatkronen – Was ist heute möglich?

Die rekonstruktive Zahnmedizin beschäftigt sich mit der Wiederherstellung von defekter Zahnsubstanz durch Füllungen oder Kronen.  Weiter beschäftigt sich diese Disziplin Zahnmedizin mit dem Ersetzen von verlorenen Zähnen durch Zahnersatz wie Brücken, Implantaten oder Prothesen.

In der rekonstruktiven Zahnmedizin werden auf verschiedene Arten fehlende Zähne oder zerstörte Zähne wiederaufgebaut. Dies mit verschiedenen Materialien und Methoden. Zum Fachgebiet gehören auch die Diagnostik und Therapie der Kaufunktionsstörungen. Fachliches Können und eine enge Zusammenarbeit zwischen Zahntechniker und Zahnarzt sind Voraussetzungen für ein optimales Behandlungsresultat. Ist viel Zahnsubstanz zerstört und die Behandlung komplex, fällt dies in den Fachbereich der rekonstruktiven Zahnmedizin. Mit Kronen, Brücken, Teil- und Vollprothesen ersetzen die rekonstruktiv tätigen Fachzahnärzte Zähne und Zahnreihen ganz oder teilweise. Dank neuen Materialien und Techniken ist es den Experten heute möglich, die künstlichen Zähne völlig natürlich zu gestalten. Die Schweizerische Gesellschaft für Rekonstruktive Zahnmedizin SSDR engagiert sich für die Information der Bevölkerung über die Chancen und Möglichkeiten der rekonstruktiven Zahnmedizin.

Mehr Informationen zum Thema Zahnimplantate finden Sie unter www.implantatstiftung.ch

In der Sendung praxis gsundheit “Implantatkronen – Was ist heute möglich?” spricht David Staudenmann mit Dr. med. dent. Daniel Tinner, Fachzahnarzt für Rekonstruktive Zahnmedizin und mit Christoph Möschli, Zahntechniker über Implantatversorgung.

Teamgeist ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Implantatversorgung.

Dr. med. dent. Daniel Tinner, Fachzahnarzt für Rekonstruktive Zahnmedizin

Dezember 2019

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.