Neuste Artikel

Artikel mit Video



Herzkatheter – Klappeneingriff mit MitraClip

Bei einer Mitralklappeninsuffizienz handelt es sich um einen Herzklappenfehler, bei dem das Herz durch den gestörten Blutfluss belastet wird. Patienten, die nicht für eine Operation am offenen Herzen geeignet sind, können neu von der minimal-invasiven Methode mit dem MitraClip profitieren.

Durch den behinderten Blutfluss zwischen dem linken Vorhof und der linken Herzkammer wird die Volumenbelastung bei der Mitralklappeninsuffizienz grösser, der erhöhte Blutdruck im kleinen Kreislauf belastet das rechte Herz. Patienten mit einer leichten Insuffizienz bemerken meistens nichts, erst im fortgeschrittenem Stadium nehmen sie Symptome wie Müdigkeit oder Atemnot aufgrund der Linksherzbelastung wahr.

Eine Operation am offenen Herzen stellt für einige Betroffene eine grosse Belastung und ein Risiko für den Körper dar. Die neusten Entwicklungen in der Herzchirurgie haben eine minimal-invasive Methode mit dem MitraClip hervorgebracht, von der besonders Patienten im hohen Alter oder vorbelastete Personen profitieren. Der Eingriff erfolgt mit Vollnarkose am schlagenden Herzen. Über die Leistenvene wird ein feiner Katheter mit dem MitraClip bis in den linken Vorhof eingeführt und an der Mitralklappe befestigt. Die Klappe kann sich so wieder schliessen und der normale Blutfluss ist wieder gewährleistet. Die Ärzte überprüfen die Herzfunktion während der Operation mit einem 3D-Ultraschall und können so den Clip optimal positionieren.

Wenige Tage nach dem Eingriff können die Patienten wieder nach Hause. Es ist jedoch wichtig, im ersten Monat nach dem Eingriff grosse Anstrengungen zu vermeiden und die Hinweise des Arztes zu beachten.

In der Sendung praxis gsundheit „Herzkatheter – Klappeneingriff mit MitraClip“ spricht David Staudenmann mit Prof. Dr. Francesco Maisano und einem Patienten über eine neue minimal-invasive Operation, mit der eine Mitralklappeninsuffizienz ohne grossen Eingriff über den Brustkorb therapiert werden kann.

Mein Herz funktioniert wieder sehr gut

Attilio Sammarchi, Patient

Mai 2017

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest