Neuste Artikel

Artikel mit Video



Augen  •  Medizin

Keine Brille oder Kontaktlinsen dank Refraktiver Chirurgie

Mit Refraktiver Chirurgie kann die Brechkraft des Auges verändert werden, so dass der Patient ohne Sehhilfe (z.B. Brille oder Kontaktlinsen) wieder scharf sehen kann.

Eine Brille oder Kontaktlinsen als Sehhilfe werden spätestens mit Eintritt der Alterssichtigkeit notwendig. Viele Betroffene vertragen jedoch diese Lösungen nicht oder stören sich daran. Die Refraktive Chirurgie umfasst eine Reihe von Augenoperationen, welche die Gesamtbrechkraft des Auges verändern und so konventionelle optische Korrekturen wie Brillen oder Kontaktlinsen ersetzen können. Die Technologie der refraktiven Laser und Linsenimplantate hat sich bis heute enorm entwickelt.

Besteht der Wunsch einer Augenlaserbehandlung, wird mit einem Kurzcheck ermittelt, ob sich die eigenen Augen für den gewünschten Eingriff eignen. Nach der Aufklärung über den Operationsablauf wird der Patient auch über die möglichen Risiken informiert.

Die Eingriffe selber dauern in der Regel nur wenige Minuten und werden ambulant durchgeführt. Bereits kurze Zeit später ist scharfes Sehen wieder möglich. Eine sehr wichtige Bedeutung kommen der nachfolgenden Hygiene zu Hause zu.

In der Sendung praxis gsundheit „Besser sehen ohne Sehhilfen“ spricht David Staudenmann mit Dr. med. Dr. phil. II Andreas Wild und einer Patientin über Refraktive Augenbehandlungen.

Ich bin sehr zufrieden

Andrea Uebersax Scherrer, Patientin

März 2015

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest