Neuste Artikel

Artikel mit Video



Bewegung  •  Eltern  •  Familie  •  Kinder & Jugend  •  Senioren  •  Sport, Spiel & Spass

«Velotour» im Wohnzimmer – für starke Bauchmuskeln

Schweizer lieben das Velofahren auf dem Weg zur Arbeit oder als Freizeitbeschäftigung in der Natur. Velofahren ist aber auch in der eigenen Wohnung möglich. Mit etwas Vorstellungsvermögen radelt man zu zweit auf dem Tandem durch die Gegend. So können die Bauchmuskeln spielerisch trainiert werden.

Generationenübergreifende Bewegungsförderung in der Familie kann nebst den Eltern auch die Grosseltern einschliessen. Zu zweit gelingen bestimmte Übungen einfacher, die Kinder können sich möglicherweise beim Grosi oder den Eltern sogar wertvolle Tricks und Kniffe abschauen.

In den Clips «Bewegung, Spiel und Spass» zeigen wir in Zusammenarbeit mit der EGK Gesundheitskasse und dem Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit der Universität Basel lustige, gesundheitsfördernde Spiele und Übungen für die ganze Familie.

Das Spiel „Velofahren“
Auf dem Tandem geht es zu zweit los. Beide Spieler sitzen auf dem Boden, winkeln die Beine leicht an und treten in die Pedale, sobald der imaginäre Helm sitzt. Mit den Füssen wird die Tretbewegung nachgeahmt. Wird die Route kurvig, lehnen sich die Spieler hinein. Beim Abbiegen wird das altbekannte Handzeichen gegeben; hat man es eilig, tritt man kräftiger in die Pedale.

Anstrengender wird das Velofahren, wenn sich die Spieler einander zuwenden und man die Fussflächen auf diejenigen des anderen Spielers presst.
Nimmt man einen Ballon hinzu und versucht, sich diesen beim Velofahren zuzuwerfen, wird die Schwierigkeit noch erhöht.

Fitte Velofahrer fassen sich an den Händen und versuchen, nebst den Füssen auch die Armbewegungen zu koordinieren. Hier ist es interessant, sich bewusst für synchrone/asynchrone Bewegungen zu entscheiden und einen gemeinsamen Rhythmus zu finden.

November 2017

 

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.