Neuste Artikel

Artikel mit Video



Bewegung  •  Eltern  •  Familie  •  Kinder & Jugend  •  Senioren  •  Sport, Spiel & Spass

«Das grosse Krabbeln» – Rumpf und Arme kräftigen

In die Rolle eines Käfers zu schlüpfen, macht Spass – die Spieler können sich eine eigene Fantasiewelt vorstellen. Mit Hütchen oder anderen Gegenständen auf dem Boden schafft man sich einen Parcours, den es zu umrunden oder gezielt zu berühren gilt. So werden die Arme und der Rumpf trainiert.

Generationenübergreifende Bewegungsförderung in der Familie kann nebst den Eltern auch die Grosseltern einschliessen. Zu zweit gelingen bestimmte Übungen einfacher, die Kinder können sich möglicherweise beim Grosi oder den Eltern sogar wertvolle Tricks und Kniffe abschauen.

In den Clips «Bewegung, Spiel und Spass» zeigen wir in Zusammenarbeit mit der EGK Gesundheitskasse und dem Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit der Universität Basel lustige, gesundheitsfördernde Spiele und Übungen für die ganze Familie.

Das Spiel „Käfer“
Wie ein Käfer gilt es in diesem Spiel, auf allen Vieren herumzukrabbeln. Der Po und der Rücken sollten dabei in der Luft bleiben. Pausen sind natürlich ab und zu erlaubt, wenn man wieder Energie sammeln muss.

Als erste Variante können unterwegs aufgestellte Hütchen mit Fuss oder Hand berührt werden. Beim Slalomlaufen um die Hütchen ist das Ziel, die Hüften möglichst hoch in die Luft zu heben. Statt Hütchen können natürlich auch andere Hilfsmittel verwendet werden.

Ist das zu einfach, können Sie auch einen Gegenstand auf dem Bauch transportieren – wenn er herunterfällt, hat der Spieler verloren und muss eine Zusatzübung machen.

Käfer können sich vielseitig fortbewegen – vorwärts, rückwärts, seitwärts. Natürlich geht das Ganze auch bäuchlings, da ist man sogar noch schneller unterwegs.

November 2017

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.