Neuste Artikel

Artikel mit Video



Sprunggelenk – Instabil nach Misstritt

Verletzungen am Sprunggelenk sind die häufigsten Sportverletzungen. Durch Misstritte können Verstauchungen oder sogar Fehlstellungen des Sprunggelenks erfolgen. Oft verheilt ein umgeknickter Fuss erst nach Wochen. In manchen Fällen reicht eine konservative Therapie nicht aus. Nur noch eine Operation kann die Stabilität des Sprunggelenks wiederherstellen.

Ein Misstritt passiert häufig beim Sport, wie z.B. beim Fussball, Handball, Rugby oder auch beim Orientierungslauf. Den Fuss «vertrampen» kann jedoch auch während des Laufens oder bei einem Sturz passieren. Die Verletzung entsteht, wenn eine Überbewegung zu einer Schädigung der Kapseln und Bänder eines Gelenks führt. Oftmals ist eine starke Schwellung des Knöchels sowie Schmerzen beim Bewegen oder Belasten die Folge. Dabei kann es sich um eine Bänderdehnung oder sogar um einen Bänderriss handeln. Neben Muskel und Sehnen stabilisieren Bandverbindungen das Gelenk. Man unterscheidet zwischen dem oberen Sprunggelenk und dem unteren Sprunggelenk. Überdehnte oder gerissene Bänder oder solche, die zu locker zusammengewachsen sind, können zu einer Instabilität des Sprunggelenks führen. Wie bei der Patientin, die lange Zeit an den Folgen eines Misstrittes litt. Die Patientin stürzte die Treppe hinunter und zog sich eine Bänderverletzung zu. Nach einer konservativen Therapie mit Schmerzmitteln und Schiene ging es der Patientin wieder besser. Der Zustand des Gelenkes verschlechterte sich jedoch mit der Zeit und es kam zu einer chronischen Instabilität des Sprunggelenks. Sie wandte sich an einen Spezialisten der Orthopädie des Spitales Thun. Nach diversen Tests und einer weiteren konservativen Therapie, die keine Besserung brachte, entschied man sich für eine Operation. Die Nachbehandlung mit Physiotherapie ist nach einer Gelenkoperation enorm wichtig, damit die Stabilität des Gelenkes wieder vollumgänglich zurückkehren kann.

Sollte nach einem Misstritt das Gelenk anschwellen, ein Bluterguss entstehen oder das Belasten des Fusses schmerzhaft sein, dann wird eine ärztliche Konsultation empfohlen.

In der Sendung praxis gsundheit „Sprunggelenk – Instabil nach Misstritt“ spricht David Staudenmann mit Dr. med. Jan Philipp Gebel, Leitender Arzt Orthopädie und Traumatologie, Spital Thun, und einer Patientin, über einen Misstritt und dessen Folgen.

Die Stabilität ist wieder vollumgänglich zurück

Andrea Schüpbach, Patientin

Juni 2019

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.