Neuste Artikel

Artikel mit Video



Schmerzvoller Mittelweg bei Medikamenten?

Erneut will der Bundesrat das System mit welchem die Medikamentenpreise festgesetzt werden ändern.

Höchstens fünf Prozent teurer sein als ein vergleichbares aus dem Ausland darf neu ein einheimisches Präparat noch sein. „Zückerchen für die Pharma“ nennen es die einen, die anderen warnen bereits vor der bundesrätlichen Tiefpreispolitik. Mit dem angekündigten Preismodell sei die Verfügbarkeit preisgünstiger Medikamente und die Einführung innovativer Medikamente gefährdet.

In der Sendung TOP MED „Medikamente – Schmerzvoller Mittelweg?“ Zu Gast bei Geri Staudenmann sind neben Doris Seltenhofer, Geschäftsführerin Merck (Schweiz) AG auch Dr. med. Gert Printzen, Mitglied Zentralvorstand FMH sowie Oliver Peters, Vize-Direktor BAG.

Medikamente müssen bezahlbar bleiben

Oliver Peters

Juni 2015

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest