Neuste Artikel

Artikel mit Video



Hirn  •  Medizin  •  Nervensystem

Querschnittsgelähmt nach Unfall

Unter Paraplegie versteht man umgangssprachlich Querschnittslähmungen, die durch eine Verletzung des Rückenmarks entstehen. Die Verletzungen haben meist grosse lebensverändernde Auswirkungen zur Folge.

Oft sind schwere Unfälle für eine Querschnittslähmung verantwortlich. Rückenverletzungen sind hochkomplex, haben Auswirkungen auf das ganze Körpersystem und haben für die Betroffenen einschneidende Lebensveränderungen zur Folge.

Trifft ein Patient schwerverletzt ins Spital ein, gilt es vorerst, ihm das Leben zu retten. Dazu müssen die Ärzte verschiedenster Fachrichtungen eruieren, wo überall Verletzungen bestehen. In den wenigsten Fällen ist nur das Rückenmark verletzt, sondern auch viele weitere Organe oder Körperstrukturen. Der Patient muss in der Regel während langer Zeit im Spital bleiben und viele Operationen über sich ergehen lassen.

Wir zeigen, mit welchem Fingerspitzengefühl die Ärzte in solchen Fällen vorgehen müssen und wie positiv ein leidenschaftlicher Gleitschirmflieger mit seinem Schicksal umgeht.

In der Sendung praxis gsundheit „Querschnittslähmung – Wie weiter?“ spricht David Staudenmann mit Prof. Dr. med. Lorin Benneker und einem Patienten über Querschnittslähmungen nach schweren Unfällen.

Ich würde das Rad nicht zurück drehen wollen

Stefan Keller, Patient

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest