Neuste Artikel

Artikel mit Video



Zahnpflege bei Implantaten

Weil ein künstlicher Zahn nicht von Karies befallen wird, könnte man denken, dass die Zahnpflege keinen grossen Stellenwert mehr besitzt. Diese Annahme ist falsch – auch mit Zahnimplantaten ist eine gute Mundhygiene sehr wichtig.

Die Voraussetzungen für die Implantation von künstlichen Zähnen sind Knochen in genügendem Ausmass, gutes Zahnfleisch, ein gesunder Allgemeinzustand und die Absicht, dass diese Lösung langfristig sein soll. Nach dem Eingriff setzt sich die Nachsorge fort. Auch wenn der Zahnersatz künstlich ist, fällt damit die Zahnpflege nicht einfach weg. Regelmässiges, gründliches Reinigen ist essentiell für eine gute Mundgesundheit und eine lange Lebenszeit der Implantate.

In der Sendung Medizin TV „Nachsorge bei Zahnimplantaten – Zahnimplantate“ spricht Myriam Cibolini mit Dr. Andreas Adler und einem Patienten über die wichtige Zahnpflege nach der Implantation von einem künstlichen Zahnersatz.

Der Zeitaufwand für das Putzen ist nicht der Rede wert

Dr. Klaus Körber, Patient

Mehr Informationen zum Thema Zahnimplantate finden Sie auf www.implantatstiftung.ch

 

September 2012

2 Kommentare

  1. Mailin Dautel

    Es ist definitiv ein Vorteil, dass Implantate nicht von Karies befallen werden können. Auch ich denke das die Pflege der Implantate ebenso wichtig ist. Ansonsten bleiben Essensreste und Mundgeruch bestehen. Außerdem zahlt man einiges an Geld und man möchte, dass die Implantate eine Weile halten.

    Reply
  2. Neeltje

    Interessant, dass man auch Zahnimplantate gut reinigen muss. Ich hegte auch die erwähnte Annahme, dass dies vielleicht gar nicht mehr so wichtig sei. Denn die Zähne können ja, wie Sie schon sagen, nicht mehr von Karies befallen werden.

    Reply

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.