Neuste Artikel

Artikel mit Video



Anzeige

Gesundheitskosten in der Schweiz – wieviel darf ein kranker Mensch kosten?

ExpertInnen: Dr. Rolf Iten, Prof. Dr. med. Andreas U. Gerber

Die steigenden Gesundheitskosten sind in der Schweiz ein Dauerthema. Braucht es Kriterien, um die medizinischen Leistungen einzuschränken? Wieviel darf ein kranker Mensch kosten?

Das höchste Gut ist das Leben, doch teure Therapien und steigende Gesundheitskosten belasten die Prämienzahler. Eine komplexe Diskussion, die auch ethisch geführt werden muss.

In der Sendung TOPMED “ Zu alt, zu krank, zu teuer?” spricht Geri Staudenmann mit Dr. Rolf Iten, Prof. Dr. med. Andreas U. Gerber und Anna Vettori über die steigenden Gesundheitskosten in der Schweiz.

April 2012

 

 

Unsere Beiträge bieten Ihnen hochwertige und verlässliche Informationen. Dafür stehen namhafte Expertinnen und Experten, sowie die journalistische Sorgfalt eines erfahrenen TV-Teams.

ExpertInnen:
Dr. Rolf Iten, Geschäftsführer Forschungs- und Beratungsunternehmen INFRAS, Zürich
Prof. Dr. med. Andreas U. Gerber, Facharzt FMH für Innere Medizin und Infektologie, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Stiftung "Dialog Ethik", Zürich
Moderation:
Geri Staudenmann, Inhaber santémedia AG, Moderator medizinischer und gesundheitspolitischer TV-Sendungen
Produktion:
Amanda Epper, Leiterin Produktion
Herausgeber:
santémedia AG, Bern, spezialisiert auf Kommunikation im Gesundheitswesen, realisiert seit 2001 eigene, redaktionelle medizinische und gesundheitspolitische TV-Sendungen und ist in der Schweiz Marktführerin in diesem Bereich.
Beitrag erstellt:
30.04.2012
Letzte Überprüfung:
20.01.2022

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.