Neuste Artikel

Artikel mit Video



Anzeige

Medikamentenpreise in der Schweiz senken – was bringt es?

ExpertInnen: Walter P. Hölzle, Dr. rer. pol. Andreas Schiesser

Die Medikamentenpreise in der Schweiz sollen gesenkt werden. Das will der Bundesrat und hat deshalb neue Kriterien für die Überprüfung der Medikamentenpreise festgelegt.

Pro Jahr sollen damit 240 Millionen Franken gespart werden. Aus Sicht der Patienten sei der Entscheid richtig, aus Sicht der Pharmaindustrie schädlich. Experten diskutieren, was tiefere Medikamentenpreise bringen.

In der Sendung TOPMED “ Tiefere Medikamentenpreise – was bringt es?” spricht Geri Staudenmann mit Walter P. Hölzle und Dr. Andreas Schiesser was tiefere Medikamentenpreise in der Schweiz bringen.

April 2012

 

Unsere Beiträge bieten Ihnen hochwertige und verlässliche Informationen. Dafür stehen namhafte Expertinnen und Experten, sowie die journalistische Sorgfalt eines erfahrenen TV-Teams.

ExpertInnen:
Walter P. Hölzle, Präsident der Vips - Vereinigung Pharmafirmen der Schweiz
Dr. rer. pol. Andreas Schiesser, Projektleiter Medikamente beim Verband Schweizer Krankenversicherer - Santesuisse
Moderation:
Geri Staudenmann, Inhaber santémedia AG, Moderator medizinischer und gesundheitspolitischer TV-Sendungen
Produktion:
Amanda Epper, Leiterin Produktion
Herausgeber:
santémedia AG, Bern, spezialisiert auf Kommunikation im Gesundheitswesen, realisiert seit 2001 eigene, redaktionelle medizinische und gesundheitspolitische TV-Sendungen und ist in der Schweiz Marktführerin in diesem Bereich.
Beitrag erstellt:
17.04.2012
Letzte Überprüfung:
20.01.2022

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.