Neuste Artikel

Artikel mit Video



Bewegung  •  Bewegungsapparat  •  Ernährung  •  Medizin  •  Prävention  •  Senioren

Osteoporose – Auslöser für viele Altersfrakturen

Osteoporose bezeichnet eine Krankheit der Knochen, bei der die Knochenmasse abnimmt. Grundsätzlich kann Osteoporose jeden betreffen, verursacht aber vorwiegend im höheren Lebensalter Probleme.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Knochensubstanz ab. Die Knochenbälkchen werden dünner, die Knochen enthalten mehr Blut als früher. Die Knochen sind durch diese Veränderungen weniger stabil, das Risiko von Knochenbrüchen bei Stürzen steigt. Das Problem wird aufgrund der aktuellen demografischen Entwicklung und dem Älterwerden der Bevölkerung immer mehr Menschen betreffen. Welche Rolle spielen Kalzium und Vitamin D bei der Knochengesundheit? Welche Präventionsmöglichkeiten bestehen und wie kann Osteoporose nachhaltig behandelt werden? Dies und mehr erfahren Sie in unserer Sendung.

In der Sendung praxis gsundheit „Frakturen des Alters“ spricht David Staudenmann mit Dr. med. Christian Warzecha und einer Patientin über brüchige Knochen und Sturzprävention bei Osteoporose.

Die Beweglichkeit ist noch eingeschränkt

Käthi Aebersold, Patientin

Oktober 2014

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.