Neuste Artikel

Artikel mit Video



Ernährung  •  Senioren  •  Wohlbefinden

Osteoporose verhindern mit Calcium und Vitamin D

Erkrankt man an Osteoporose, nimmt die Knochenmasse stetig ab. Besonders ältere Menschen bauen zunehmend Knochenmasse ab und sind auf eine genügende Versorgung mit Calcium und Vitamin D angewiesen.

Durch den Alterungsprozess nimmt die Knochenmasse ab, doch auch jüngere Menschen können an Osteoporose erkranken, wenn sie ungenügend mit Calcium und Vitamin D versorgt sind und/oder sie sich zu wenig bewegen. Diese beiden Nährstoffe interagieren miteinander im Stoffwechsel. Das Vitamin D sorgt dafür, dass das Calcium noch besser in den Körper aufgenommen werden und in die Knochen eingebaut werden kann.

Calcium nimmt man mit der Nahrung vor allem aus Milchprodukten, calciumreichen Mineralwässern, Kräutern und einzelnen Gemüsesorten auf (z.B. Brokkoli). Vitamin D nur aus der Nahrung aufzunehmen ist nicht sehr realistisch. Geringe Mengen sind in diversen Fischsorten, Eiern oder auch in Milch zu finden. Die wichtigste Vitamin D-Quelle ist jedoch die Sonne. Weil wir uns immer wie mehr drinnen aufhalten und je nach geografischer Lage des Wohnortes nicht viel Sonnenexposition erfahren, ist es insbesondere in den Wintermonaten wichtig, Vitamin D via Präparate (z.B. Kapseln, Tropfen) einzunehmen. Im Sommer empfiehlt es sich, bewusst Sonne zu tanken, die Mittagszeit aber möglichst im Schatten zu verbringen und übertriebene, exzessive Sonnenbäder der Hautgesundheit zuliebe zu meiden. Hat man Mühe, den Calciumbedarf nebst dem Vitamin D zu decken, ist eine Beratung für ein Kombi-Präparat sinnvoll.

Auch körperliche Aktivität ist wichtig für die Knochengesundheit. Regelmässige Ausdauer- und Krafteinheiten verhindern einen zu grossen Knochenabbau. Optimal ist es, sich draussen im Freien zu bewegen.

In der Sendung TOP MED „Doppelschutz vor Brüchen mit Vitamin D – wieviel Calcium dazu?“ spricht Geri Staudenmann mit Prof. Dr. med. Heike Bischoff-Ferrari, Dr. med. Sacha Beck und einer Patientin über Osteoporose und die Nährstoffe Calcium und Vitamin D, welche für die Knochengesundheit essentiell sind.

Mir ist eine optimale Versorgung wichtig

Elisabeth Haller, Patientin

Juli 2014

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.