Neuste Artikel

Artikel mit Video



Augen  •  Medizin

Augen lasern bei Grauem Star und Hornhautverkrümmung

Der Graue Star verursacht mit fortschreitendem Alter eine Trübung der Augenlinse. Mit einem Augenlaser kann man die getrübte Linse austauschen und gleichzeitig Fehlsichtigkeiten oder Hornhautverkrümmungen beheben.

Die Operation des Grauen Stars ist hierzulande der häufigste chirurgische Eingriff. Die neuartige Technik „Femto Phako“ ermöglicht hochpräzise gewebeschonende Eingriffe am Auge. Sie vereint gleich mehrere Teilschritte der bisherigen Operationsmethode und macht das Skalpell des Chirurgen überflüssig.

Die Vorteile sind im Gegenzug zum Ultraschall, dass die präzise Arbeit des Lasers den Eingriff noch sicherer macht.
Ebenfalls können im gleichen Schritt mit dem Grauen Star auch Fehlsichtigkeiten und Hornhautverkrümmungen korrigiert werden.

Patienten sind nach der Behandlung meistens noch etwas lichtempfindlich, da das Auge oftmals noch etwas trocken ist. Die Farben erscheinen sehr grell, man sieht sehr schnell sehr gut.

In der Sendung praxis gsundheit „Augen-OP – Perfekte Sicht mit Speziallinsen“ spricht David Staudenmann mit PD Dr. med Josef Stoiber und einem Patienten über die Verbesserung des Sehvermögens durch Augenlaserbehandlungen.

Mein Sehvermögen ist perfekt

Urs Gruenig, Patient

Juni 2017

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest