Neuste Artikel

Artikel mit Video



Schöne Haut durch tiefes Peeling

Tiefe, chemische Phenol-Peelings erneuern die elastischen und kollagenen Fasern, was zu einer Erneuerung und Verbesserung des Hautbildes führt. Die Haut wird von Sonnenflecken, Fältchen und Rötungen befreit, der natürliche Gesichtsausdruck bleibt erhalten.

Konkret geht es in der ästhetischen Dermatologie nicht nur um die medizinisch gesunde Haut, sondern auch um ihre Schönheit.

In der Sendung praxis gsundheit „Tiefes Peeling“ spricht David Staudenmann mit Dr. med. Oliver Ph. Kreyden, Facharzt FMH für Dermatologie und einer Patientin über ästhetische Dermatologie.

Ich fühle mich wieder wohl in meiner Haut

Ruth Helfenstein, Patientin

Ein tiefes chemisches Peeling bewirkt, dass die oberen Hautschichten denaturieren (Proteine werden ausgefällt). Die elastischen und kollagenen Fasern werden in der Tiefe erneuert, die Haut wirkt verjüngt und gestrafft.

Die Vorteile gegenüber dem chirurgischen Lifting sind der Erhalt des natürlichen Gesichtsausdrucks sowie die Erzielung mehrerer optischer Verbesserungen.

Wichtig für den behandelnden Arzt ist ein gutes Verständnis für die Strukturen der Haut. Es braucht zusätzliche Fachausbildungen, um ein solches tiefes Peeling durchführen zu dürfen.

Mögliche Komplikationen sind neben kardialer und nierenbezogenen Problemen verzögerte Wundheilung, Rötungen und Narbenbildungen.

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.