Neuste Artikel

Artikel mit Video



Anzeige
Medizin  •  nachgefragt  •  Tumore

Individuelle Therapien bei Krebs dank Genanalysen

ExpertInnen: PD Dr. med. Heather Dawson

In der Pathologie wird das Gewebe des menschlichen Körpers untersucht. Ein Teil der Pathologie ist die molekulargenetische Analyse, die Untersuchung des menschlichen Gewebes auf Genveränderungen. Solche Veränderungen, auch Mutationen genannt, führen zu einer Krebserkrankung. Dank der Analyse kann bestimmt werden, um welchen Tumor es sich handelt und ob ein Patient auf eine bestimmte Therapie ansprechen könnte. Diese individuelle Analyse gepaart mit der daraus empfohlenen Therapie für jeden einzelnen Patienten wird «personalisierte Medizin» genannt. santemedia hat bei PD Dr. med. Heather Dawson, Leitende Ärztin Clinical Genomics Lab, Inselspital, Universitätsspital Bern, nachgefragt. Sie gibt einen Einblick in die Pathologie und die modernen Methoden der heutigen Genanalysen.

Pathologie bedeutet so viel wie «die Lehre der Krankheit» und gilt als eine der ältesten Disziplinen in der Medizin. Früher wurde die Untersuchung am verstorbenen Körper durchgeführt, heute wird dank neuer Möglichkeiten am lebendigen Gewebe untersucht. Molekulargenetische Analysen sind Untersuchungen von menschlichen Zellen auf genetische Veränderungen. Durch diese Analyse erkennt man, ob ein Gen mutiert ist und zu einer Krankheit führt. Solche Untersuchungen werden hauptsächlich bei Krebserkrankungen durchgeführt, denn Krebs ist eine genetische Veränderung. Eine Analyse des menschlichen Gewebes soll Erkenntnisse darüber vermitteln, welche Medikamente individuell bei einen bestimmten Patienten gut wirken könnten. Für den Patienten bedeutet dies in der Regel weniger Nebenwirkungen und eine verbesserte Lebensqualität. Es gibt Krebsarten, die noch vor wenigen Jahren tödlich waren, die heute dank der personalisierten Medizin heilbar sind oder das Leben verlängert werden kann.

 

 

Durch das Erkennen von Mutationen kann vorhergesagt werden, ob ein Gen krankhaft überaktiviert ist oder ein Gen ausgeschaltet ist und zu einer Krankheit führt

PD Dr. med. Heather Dawson, Leitende Ärztin Clinical Genomics Lab, Inselspital, Universitätsspital Bern

 

Folgende Fragen beantwortet die Expertin:

  • Was versteht man unter Pathologie?
  • Wie hat sich die Pathologie in der heutigen, modernen Medizin entwickelt?
  • Was sind molekulargenetische Analysen?
  • Welche Erkenntnisse kann man aus solchen Analysen gewinnen?
  • Bei welchen Krankheitsbildern sind solche Analysen besonders wertvoll?
  • Wie helfen solche Analysen dem Patienten und welche Vorteile kann der Patient daraus ziehen?
  • Steckt in der Genanalyse auch die Zukunft der modernen Medizin?

 

Unsere Beiträge bieten Ihnen hochwertige und verlässliche Informationen. Dafür stehen namhafte Expertinnen und Experten, sowie die journalistische Sorgfalt eines erfahrenen TV-Teams.

ExpertInnen:
PD Dr. med. Heather Dawson, Leitende Ärztin Clinical Genomics Lab, Inselspital, Universitätsspital Bern
Produktion:
Grazia Siliberti, Mitglied der Geschäftsleitung
Herausgeber:
santémedia AG, Bern, spezialisiert auf Kommunikation im Gesundheitswesen, realisiert seit 2001 eigene, redaktionelle medizinische und gesundheitspolitische TV-Sendungen und ist in der Schweiz Marktführerin in diesem Bereich.
Beitrag erstellt:
12.07.2022
Letzte Überprüfung:
12.07.2022

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.