Neuste Artikel

Artikel mit Video



Chirurgie  •  Medizin

Wenn im OP die Sonne scheint

Tageslicht in Operationssälen ist auch in der heutigen Zeit eine Seltenheit. Im Spital Thun aber, da scheint hier beinahe die Sonne. Im Hebst 2017 wurde der neue OP-Trakt fertiggestellt. Um Prozessabläufe zu definieren und den Umbau darauf abzustimmen, hat das Spital Thun vor Baubeginn auch die OP-Teams involviert. Ein Erfolgsmodell, wie sich herausstellt. Motivierte Mitarbeitende, welche sich mit dem Arbeitsplatz identifizieren und gut funktionierende Teams sind entscheidend im hektischen OP-Alltag.

8 Operationssäle gibt es im Spital Thun. Der Umbau des OP-Trakts wurde im Hebst 2017 fertiggestellt. Stolz sei man besonders auf die Planung vor Baubeginn, sagt Doris Oesch von der Fachbereichsleitung OP im Spital Thun. Die Prozesse wurden zuerst definiert und die Infrastruktur danach anhand dieser Erkenntnisse geplant, nicht umgekehrt. Die Fachpersonen des OP-Trakts konnten so viel Einfluss nehmen auf den Umbau, das sei das Erfolgsrezept, ist Frau Oesch überzeugt. Der heutige OP-Trakt im Spital Thun ist viel heller und sogar im Operationssaal gibt es Tageslicht.

 

Es ist erwiesen, dass Mitarbeiter bei Tageslicht motivierter arbeiten.

Doris Oesch Fachbereichsleitung OP, Spital Thun

Spezialisierung in der Orthopädie

Dr. med. Rolf Hess, Chefarzt Orthopädie, Traumatologie und Sportmedizin am Spital Thun arbeitet im lichtdurchfluteten OP-Trakt. Er hat sich auf Knie- und Hüftgelenke spezialisiert. Die Entwicklung in der Orthopädie gehe dahin, dass man sich auf ein bis zwei Gelenke spezialisiere, so könne die Qualität hochgehalten werden. Während Dr. med. Rolf Hess im ersten OP-Saal bei seiner Patientin die Hüftprothese einsetzt, wird im OP-Saal nebenan schon der nächste Patient für eine minimalinvasive Hüftprothesen-Operation vorbereitet. Dank der Fensterscheiben zwischen den Sälen, können der Chirurg und die anderen Fachpersonen Blickkontakt miteinander haben. So kann das Zeitmanagement bei der Vorbereitung eines Patienten optimiert werden.

Moderne Technik und der Mensch

Auch PD Dr. med. Fritz Daudel, Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin, betont die gute Planung und Prozessdefinition vor dem Umbau des neuen OP-Trakts im Spital Thun. Das Zusammenspiel zwischen moderner Technik und dem Menschen sei entscheidend, sagt PD Dr. med. Fritz Daudel. Über 9’000 Operationen werden jährlich im Spital Thun durchgeführt. Da müssen alle Beteiligten optimal miteinander harmonieren. Im Operationssaal braucht es Teamwork, erklärt Frau Oesch, man arbeite auf engstem Raum zusammen. Am OP-Tisch stehe man so nahe nebeneinander, dass die natürliche Distanz nicht mehr bestehe. In Stresssituationen und bei Notfällen herrscht aber trotz Tageslicht im OP-Saal, nicht immer nur Sonnenschein bei den Mitarbeitenden. Da müsse man die eigenen Bedürfnisse zurückstellen und funktionieren – zum Wohl der Patienten.

Mai 2019

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.