Neuste Artikel

Artikel mit Video



sitem-insel – neues Forschungszentrum für Bern

Das erste nationale Kompetenzzentrum für Translationale Medizin und Unternehmertum ist ein Bekenntnis zum Medizinalstandort Bern. sitem-Insel ist ein so genanntes PPP-Projekt, eine Partnerschaft zwischen der Öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft. Mit sitem-insel soll der Medizinalstandort Bern weiter ausgebaut und gestärkt werden. 

 

Bern hat mit dem neuen Insel-Campus eine einzigartige Chance, zum führenden Medizinalstandort in der Schweiz zu werden.

Prof. Dr. Daniel Buser Verwaltungsratspräsident VR sitem-insel AG

Der Medizinalstandort ist eine der grossen Stärken des Wirtschaftsstandortes Bern. Der Kanton Bern beherbergt mit dem Inselspital das grösste Universitätsspital der Schweiz und verfügt über eine starke universitäre Forschung. Daneben sind viele Firmen der Med-Tech-Industrie im Kanton Bern beheimatet. In den Insel-Campus soll in den kommenden Jahren seitens Inselspital und seitens Universität (Kanton Bern) je rund eine Milliarde Franken investiert werden.

In sitem-insel wird unter einem Dach in ganz unterschiedlichen Bereichen geforscht. Ziel ist es, Innovationen und Grundlagenforschung zu fördern, damit sie möglichst rasch für klinische Anwendung zugelassen werden können. Das kommt den Patienten zu Gute, denn sie profitieren rasch von neuen Behandlungsmethoden oder neuen Medikamenten. Grosse Partner wie die Insel Gruppe, die Universität Bern, CSL Behring oder das Diabetes Center Berne, aber auch kleine Unternehmen betreiben in sitem-insel unterschiedliche so genannte Plattformen. Das PPP-Projekt sitem-insel mit dem Schulterschluss von Öffentlicher Hand, Wissenschaft und Industrie. Durch die räumliche Nähe der involvierten Akteure auf dem Insel-Areal werden Prozesse effizienter und kürzer, die Qualität steigt. Ganz besonders wichtig für das Funktionieren des Konzepts sitem-insel ist der sitem-Spirit. Die unterschiedlichen Plattformen in sitem-insel sollen sich austauschen und in einer offenen Kultur zusammenarbeiten.

Das Gebäude am Eingang des Inselareals ist aus Glas. Grosse und offene Zonen laden die Menschen, die in sitem-insel arbeiten ein, miteinander zu kommunizieren. Das Gebäude ist praktisch voll vermietet mit Firmen – so genannten Plattformen – welche im Bereich der Translationalen Medizin forschen. sitem-Insel wurde Ende August 2019 offiziell eröffnet. Zurzeit ist der Aufbau im Gange, weitere Firmen werden die Räumlichkeiten beziehen.

September 2019

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.