Neuste Artikel

Artikel mit Video



Anzeige

DRG – Medizinische Versorgung gefährdet?

ExpertInnen: Dr. oec. HSG Willy Oggier, lic. oec. HSG Rita Ziegler, Dr. med. Henrik Pfahler

Schweizer Universitätsspitäler fordern eine Änderung der Tarifstruktur, die erst per anfangs 2012 eingeführt wurde. Sie erhielten zu wenig Geld um Patienten zu versorgen und Assistenzärzte weiterzubilden.

Die grossen Spitäler in der Schweiz hatten sich stets gegen die neue Spitalfinanzierung gewehrt. In der Sendung diskutieren Exponenten über die Chancen, Gefahren und notwendige Änderungen beim Tarifsystem.

In der Sendung TOP MED “DRG – Medizinische Versorgung gefährdet?” spricht Geri Staudenmann mit Dr. oec. HSG Willy Oggier, lic. oec. HSG Rita Ziegler und Dr. med. Henrik Pfahler über die Chancen, Gefahren und notwendige Änderungen beim Tarifsystem.

Mai 2012

 

 

Unsere Beiträge bieten Ihnen hochwertige und verlässliche Informationen. Dafür stehen namhafte Expertinnen und Experten, sowie die journalistische Sorgfalt eines erfahrenen TV-Teams.

ExpertInnen:
Dr. oec. HSG Willy Oggier, Gesundheitsökonom, Gesundheitsökonomische Beratungen AG
lic. oec. HSG Rita Ziegler, Vorsitzende Spitaldirektion, Unisversitätsspital Zürich (USZ)
Dr. med. Henrik Pfahler, Leiter Medizincontrolling, Inselspital Bern
Moderation:
Geri Staudenmann, Inhaber santémedia AG, Moderator medizinischer und gesundheitspolitischer TV-Sendungen
Produktion:
Amanda Epper, Leiterin Produktion
Herausgeber:
santémedia AG, Bern, spezialisiert auf Kommunikation im Gesundheitswesen, realisiert seit 2001 eigene, redaktionelle medizinische und gesundheitspolitische TV-Sendungen und ist in der Schweiz Marktführerin in diesem Bereich.
Beitrag erstellt:
17.05.2012
Letzte Überprüfung:
20.01.2022

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.