Herzkatheter – Klappeneingriff mit MitraClip

29.05.2017

Bei einer Mitralklappeninsuffizienz wird das Herz durch einen gestörten Blutfluss belastet. Patienten, die nicht für eine Operation am offenen Herzen geeignet sind, können von einer minimal-invasiven Methode mit dem MitraClip profitieren. Beim Eingriff wird der MitraClip über die Leistenvene mittels Katheter bis in den linken Vorhof eingeführt und an der Mitralklappe befestigt. Die Klappe kann sich so wieder schliessen und der normale Blutfluss ist wieder gewährleistet.

Zu Gast bei David Staudenmann istnebst einem Patienten auch Prof. Dr. Francesco Maisano, Klinikdirektor an der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie am UniversitätsSpital Zürich.
 

Bitte ergänzen sie Namen und Email-Adresse
Ihr Beitrag wird nach Prüfung veröffentlicht. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht. Freigeschaltet werden die Beiträge von 7 bis 19 Uhr.
72
0
Weiterleiten