Neuste Artikel

Artikel mit Video



Chirurgie  •  Medizin  •  Radiologie

Interventionelle Radiologie – ohne grosse Schnitte

Interventionelle Radologen können unter Bildsteuerung minimal-invasive Operationen durchführen, welche ohne grosse Schnitte auskommen.

Bei den mikroinvasiven Operationsmethoden ist dem interventionellen Radiologen direkte Sicht auf das zu behandelnde Organ gewährleistet. Meistens geschehen solche Eingriffe in einem Angiographieraum. Radiologische Instrumente wie Ultraschall, Röntgen, Computertomographie oder Kernspintomographie werden somit ersetzt. Minimal-invasive Methoden sind für die Patienten oft weniger belastend und sorgen dafür, dass er rasch wieder nach Hause entlassen werden kann.

In der Sendung TOP MED „Mikrotherapie – Therapie unter Bildsteuerung“ spricht Geri Staudenmann mit Prof. Dr. med. Hanno Hoppe, Prof. Dr. med. Ludwig Jacob und einem Patienten über interventionelle Radiologie.

Heute bin ich schmerzfrei

Rudolf Hari, Patient

Juli 2014

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.