Neuste Artikel

Artikel mit Video



Ebola – Wo steht die Schweiz?

Ebola ist in der Schweiz angekommen. Das BAG hat eine Hotline eingerichtet, Spitäler rüsten sich für mögliche Ebola-Fälle. Zurzeit wird ein Impfstoff an Menschen getestet.

Es stehen viele Fragen und damit verbunden auch Unsicherheit im Raum. In der Sendung zeigen Experten auf, wie die Schweiz mit Ebola umgeht und wie die Zukunft aussehen könnte. Ebola ist eine durch das Ebolavirus übertragene Krankheit und wird durch Tiere auf den Menschen, der dann weitere Menschen anstecken kann, übertragen. Angesteckte erkranken schwer, mit einer Sterberate von bis zu 60%. Übertragen wird die Krankheit durch direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten, Schleimhäuten und offenen Wunden. Das BAG hat rasch eine Taskforce eingerichtet, die mit den Kantonen zusammen die Schweizer Prävention koordiniert.

In der Sendung praxis gsundheit „Ebola – Wo steht die Schweiz?“ spricht Geri Staudenmann mit Pascal Strupler und Prof. Dr. med. Hansjakob Furrer über Ebola und wie gut die Schweiz darauf vorbereitet ist.

Die Schweiz ist gut vorbereitet

Pascal Strupler

November 2014

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.